Letztes Feedback

Meta





 

umgezogen

hi ihr!!!

ich bin es wieder. eure wendy muss euch was erzählen. habe ja lang nichts mehr geschrieben. war halt etwas faul. nun, dass soll sich wieder ändern. haben schon einige nachgefragt.

ja, wir sind umgezogen. jetzt habe ich mit meinem herrchen eine wohnung in der ich richtig rennen kann. sozusagen freilauf in der wohnung. sie ist ganz groß. der umzug war anstrengend. na ja, die großen sachen haben andere mit autos hergefahren. da waren auch viele kleine sachen, die mein herrchen selbst transportiert hatte. er nahm extra dafür urlaub. ich dachte, dass ich meine ruhe habe. es war alles andere, als das. wir waren dauernd unterwegs. erst in die alte wohnung, wo mein herrchen sachen in seine rolltasche packte. mit dem zeug gingen wir in die neue wohnung packten alles aus und liefen wieder in die alte wohnung, um weitere sachen zu holen. das ging so vier bis frünfmal täglich. mein herrchen nahm 4 kg ab. nah, er kann es gebrauchen. was das betrifft, sollte er öfter umziehen. in der neuen wohnung war ein totales chaos. überall standen kartons, kein platz und bett für mich. später kamen neue möbel und wir zogen richtig ein. nun bekam ich auch meine betten wieder zurück. na, auf meinen futternapf habe ich schon aufgepasst. diesen musste ich dauernd suchen. er stand immer dort, wo gerade mal platz war. jetzt steht er im bad. neben meinem bett wäre eigentlich auch noch platz. unsere wohnung ist jetzt endlich bewohnbar.

so jetzt muss ich schlafen gehen.

bis bald

eure wendy.

10.3.11 14:57, kommentieren

ein super vormittag

hallo ihr da draußen.

heut war was los. das muss ich euch erzählen. eigentlich ist es ja im büro wirklich langweilig. nun, heute nicht. mitten am vormittag kam der chef meines herrchens ins büro und sagte, dass sich der neue leiter die räumlichkeiten ansieht. aufeinmal wurde mein herrchen aktiv. er riss eine schublade vom schreibtisch auf und räumte die frühstückstasse und den teller weg, dann rannte er in die teeküche und kam mit einem nassen lappen zurück um den schreibtisch abzuwischen. nachdem er den lappen zurück gebracht hatte, wurde aufgeräumt. das radio wechselte schnell den platz und wurde vom schreibtrisch weg und hinter den selben auf den fußboden gestellt. nun kam der warmhaltebehälter von der großküche dran. dieser flog auch hinter den schreibtisch neben das radio. einen witz konnte mein herrchen sich aber nicht verkneifen. auf seinen schreibtisch steht ein plüschhund. daneben ein apfel. dieser wurde nun so vor die hundeschnauze gelegt, als ob der plüschhund gerade diesen apfel fressen wollte. es sah wirklich super aus. das heutige horoskop für den steinbock passte wirklich dazu. "sie sind eine ehrliche haut. ihre umwelt wird es ihnen danken." jetzt wurde es langweilig. das radio stand auf der erde und keine arbeit. eben trostlos. endlich, zur angegebenen zeit, klopft es an die tür und der neue kam rein. er grüßte kurz und sagte dann: "ach und das ist wohl ihr guter freund." damit meinte er mich. "wie heißt er denn." ich sofort zu den neuen hin um mich streicheln zu lassen. den mensch mag ich. mein herrchen sah das einbißchen anders. der neue drehte sich um und wünschte uns gutes schaffen. mein herrchen wünschte ihn das selbe. es verging eine kleine weile. dann wurde meister zweibein wieder aktiv. die tasse kaffee und das brötchen wurde wieder aus dem kasten geholt, der apfel wurde dem plüschhund vor der nase weggeschnappt und das radio samt dem wärmebehälter nahmen wieder ihren gewohnten platz ein. vielleicht war mein herrchen beleidigt, weil der neue nur mich angesprochen hatte.

alles gute
eu
re wendy

17.11.10 18:35, kommentieren

mein wochenende

hallo frreunde,

ich bin wieder zu hause. na ja, mein herrchen auch. der ist aber nicht so wichtig. es war super. freitag fuhren wir los. samstag war eine hilfsmittelmesse. ich bin auch eine art hilfsmittel, meines gleichen wurde aber nicht ausgestellt. es liefen da einige hunde rum, die waren mir aber relativ egal. ich steh da drüber. oh das waren viele menschen. um mich herum war es manchmal so eng, dass ich nur noch beine sah und damit zu tun hatte, nicht getreten zu werden. später fuhren wir zu einer bekannten meines herrchens. na ja, nicht so mein ding. die hatte einen hund. mit dem war nicht viel anzufangen.- er konnte mich nicht leiden. kann man sich nicht richtig vorstellen. es war aber so. na, am abend fuhren wir dann in unsere unterkunft. am nächsten tag besuchten wir noch eine frau. das ist überhaupt so ne sache mit den frauen. mein herrchen musste ganz schön sortieren. die eine hat er bei der messe dabei gehabt, danach fuhr er zu der, die den komischen hund hatte und am nächsten tag war da noch eine frau. die kannte ich aber schon. die hat eine gaaaanz liebe hündin. der klau ich immer das bett. das war fürs wochenende die dritte und letzte frau. ich will ja nichts sagen, ich möchte aber, dass dieses lodderleben wieder aufhört. mein herrchen gehört mir. er hat für mich zu sorgen. in übrigen scheint er zu vergessen, dass ich auch eine frau bin. eifersucht ist mir nicht fremd.

so jetzt gehe ich raus.-

macht es alle gut.

eure wendy

15.11.10 19:04, kommentieren

pferdeäpfel

hi, ich hab was leckeres für euch.

kennt ihr pferdeäpfel? sowas ähnliches kommt bei mir hinten raus. ein pferd produziert das gleiche, nur viel größer. nun, ich finde sie sehr schön. gestern hatte ich wieder einen gefunden. der war herrlich. das beste ist an diesen dingern der geruch. er hat sowas von der weiten welt. man erfährt so vieles. mein herrchen war wohl nicht der meinung, dass der geruch von der weiten welt kommt. vor allem, weil ich mich vor der arbeitszeit in so einem apfel wälzte. ich, die weite welt und mein herrchen gingen nun ins büro. die kollegin , hatte auch nicht wirklich gefallen an meinem kopfschmuck. ich wurde dann mit pappierhandtüchern vom klo gesäubert. na ja, so recht und schlecht. zu hause musste ich dann in die wanne. dort wurde die weite welt abgespühlt. heute haben wir zu hause gearbeitet, weil das haus, in dem unser büro ist, geschlossen war.

ach morgen geht es scheinbar auf reisen. da steht ein rucksack. mal schaun wie das wird. ich erzähl euch davon, wenn wir wieder hier sind.

alles gute fürs wochenende.

eure wendy

11.11.10 20:57, kommentieren

schneegänse

Hi ihr da vorm bildschirm,

heut war ein toller tag. Wir sind gerade von draußen gekommen. Da habe ich was komisches erlebt. Über uns flogen gaaaanz viele vögel. Mein herrchen knurrte etwas von schneegänsen und dass bald schnee kommt. Eine eigenartige welt das. Schnee hatte ich schon erlebt, gänse auch. Die haben wir hier im dorf. Ich kenne aber keine gänse aus schnee. Wahrscheinlich sind das später die flocken, welche vom himmel fallen. Na, das kann aber auch nicht sein. Voriges jahr gab es viel schnee, die flocken hatten aber nicht solchen lärm gemacht. Beim nächsten mal schau ich mir die gänse mal genauer an.

Ach, da fällt mir noch was ein. als wir auf dem radweg waren, nahm ich mir für den rückweg eine birne mit. Von irgendwas muss ja auch der hund leben. Ich trage so was immer in der schnautze. Ich hoffe immer, dass ich meine beute bis nach hause schaffe. Jedenfalls sind wir durchs ganze dorf und ich immer die birne im maul. Mein herrchen merkte es nicht. Als ich einen bordstein besondersgut anzeigte, wollte er mich dafür belohnen. Ich überlegte, was besser ist, die birne oder das leckerli. Na ja, ich ließ die birne los und schnappte mir schnell das leckerli und hob dann die birne wieder auf. Leider merkte es mein herrchen. Zu dumm. Er passt jetzt immer auf. Ich hatte schon viel mit nach haus genommen. Mal war es ein apfel, mal ein stöckchen. Auch eine kleine maus brachte ich einmal mit. Es macht einfach spaß, diese dinge zu tragen. Ich fresse das nicht. Mir ist nur wichtig, dass ich meine beute mit nach haus nehmen kann. Bei der maus hörte aber der spaß auf. Mein herrchen sagte nichts, hat sich aber wohl etwas geekelt. Versteh ich wirklich nicht.

Bis bald

Eure wendy

1 Kommentar 7.11.10 15:50, kommentieren

böse falle

hallo! ich bins, eure wendy.

das muss ich euch erzählen. mein herrchen hat ja gestern meine küche ausgeräumt. na, eher seine. heute früh wollte er frühstücken. auf einmal stand er da und schaute dumm aus seiner wäsche. nichts zum frühstücken da. der kaffeeautomat stand noch auf der spühlmaschine, der kaffee dazu aber in irgendeinen karton. der toaster stand auch nicht mehr auf seinen platz. na, den konnte er leicht wieder hervor holen. es gab dann eben nur klares wasser aus der leitung. für morgen hat er sich eine packung milch und kuchen geholt.

so jetzt muss ich mal schauen, ob schon was im futternapf ist.

bis dann

eure wendy

6.11.10 17:10, kommentieren

ausräumen

also heut war was los! mein herrchen hat ausgeräumt. alles was in den küchenschränken war, hat er einfach rausgeholt und in kartons verstaut. wir bekommen die maler. da wird unter anderem auch die küche gemacht. die schränke sind jetzt leer und richtig langweilig. mein futternapf steht aber noch an der alten stelle. bin gespannt, wo mein herrchen ihn hinstellt. ins bad geht es nicht. das wird auch gemalert. im schlafzimmer kommt der maler mitte der woche auch rein. da bleibt nur der flur. na, ich werd es ja sehen.

ich mach mir aber sorgen um meinen zweibeiner. er war heute, weiß nicht warum, traurig. er sagt mir ja nichts. sonst könnte ich ihn vielleicht helfen. na das wird schon wieder.

bis bald
eure wendy

5.11.10 21:04, kommentieren